Everday Life: Neue Brille

Freitag, 16. Dezember 2016

Wie manche von euch bereits auf Instagram oder Snapchat gesehen haben, ist bei mir eine neue Brille eingezogen. Da meine bisherigen Brillen alle aus massiven, dunklen Gestellen bestehen wurde es Zeit für ein helleres Model. Da eine Brille ganz schön teuer sein kann, hieß es für mich erstmal abwarten ob man nicht irgendwo ein günstiges Angebot findet. Vielleicht habt ihr schon von "eyes and more" gehört? Das ist eine Optikerkette die Festpreise für ihre Brillen hat. Allein der Preis für eine normale Fern- oder Lesebrille ist dort schon günstiger als beim Optiker. Zur Black Week hatten sie ein unschlagbares Angebot. Für nur 69 Euro konnte man sich eine Fern- oder Lesebrille machen lassen. Gestell und Gläser inklusive. Meine Mum hat bereits ein paar schöne Brillen von "eyes and more" und kaum haben wir das Angebot entdeckt sind wir hingefahren. Meine Mum wurde leider nicht fündig, ich dafür schon. Wenn man so durch Instagram scrollt sieht man immer wieder Brillen komplett aus Draht. Sie liegen zur Zeit voll im Trend. Meine Brille zählt genau zu dieser Gattung, auch wenn ich sie nicht des Hypes wegen wollte. Sie hat dieselbe Form wie meine Hornbrille, ist nur viel leichter und wirkt viel weniger aufdringlich im Gesicht. Ich trage sie jetzt seit ein paar Tagen durchgängig und kann mich nicht beschweren. Das Gestell heißt übrigens Camille, wer Interesse hat sich so eine machen zu lassen. Ich finde sie echt super, auch wenn mein Freund die Alte besser findet. Jedem das seine. Camille ist ab sofort meine Zweitbrille, so kann ich je nach Outfit entscheiden welche ich auf die Nase setzte.

Ich trage noch gar nicht so lange eine Brille, erst seit knapp 3 Jahren. Damals, noch in der Modeschule, ist mir aufgefallen das ich das Nadelöhr nicht erkennen kann. Die Nähmaschine habe ich mir dann des öfteren einfädeln lassen müssen. Irgendwann habe ich beschlossen das es Zeit für einen Sehtest wird und siehe da ich brauchte eine Brille. Lange Zeit hab ich dann mein erstes Gestell getragen (Hier könnt ihr es euch ansehen). Mir gefällt die Brille immer noch, es müssten nur noch Gläser in der passenden Stärke rein. Den meine Augen haben sich nach nur eineinhalb Jahren verschlechtert. Das kam raus als ich mir eine Sonnenbrille fürs Autofahren machen lassen wollte. Letzten Endes wurden dann zwei Brillen gemacht. Witziger Weise das selbe Gestell, die Sonnenbrille etwas heller und die normale Brille etwas dunkler, die Form ist aber dieselbe. Ich liebe ja große Brillen und meiner Meinung nach stehen die mir auch am besten. Trotzdem wird sich der ein oder andere wundern, warum ich man mich auf den meisten Outfit-Bildern ohne Brille sieht. Dadurch das ich noch nicht lange eine Brille trage, gefalle ich mir auf Fotos einfach nicht wenn ich eine auf habe. Zur Zeit versuche ich immer möglichst viele Bilder mit Brille zu machen, einfach das ich selbst mal kapiere das es nicht blöd aussieht. Ich muss da einfach anfangen umzudenken. Die Brille gehört genauso zu mir wie meine Tattoos und das Septum, trotzdem hab ich das Bedürfnis sie für Bilder abzulegen. Klar sieht bei manchen Outfits eine Brille nicht ganz so gut aus. Trotzdem denke ich das ich gerade mit der neuen Brille einen Weg gefunden habe, einen sanften Übergang zu ermöglichen. Ab sofort immer mit Brille. Ich weiß das sich meine Erklärung ziemlich blöd anhört, ich denke manchmal einfach zu viel. Ich mag meine Brillen, trage sie auch (fast) immer im Alltag . Daheim setzte ich sie auch mal ab, wenn ich nur auf der Couch liege. Dank Papa sind die Fernseher groß genug das ich auch ohne Brille was erkenne.








16.12.2017




1 Kommentar on "Everday Life: Neue Brille"
  1. Schön geschrieben und Dir stehen alle Brillen gut liebe Sabrina.

    AntwortenLöschen

Auto Post Signature

Auto Post  Signature