Outfit: Waldspaziergang

Dienstag, 7. Juni 2016

Die letzte Prüfung ist endlich überstanden. Ich kann es kaum glauben. Das Einzige was jetzt noch ansteht ist das Mündliche und die Präsentation unserer Projektarbeit. Aber endlich fällt die ganze Lernerei weg. Die letzten zwei Woche waren richtig hart. Ich war schlapp, hatte die ganze Zeit Kopfweh und war gereizt. Ich habe einfach keine Sekunde zum runter kommen gehabt. Sass ich nicht gerade in einer Prüfung, habe ich gelernt. Zudem habe ich noch meinen Unterricht in den Vereinen gegeben. Diese Woche sogar jeden Abendund das vor einer Prüfung. Trotzdem ist alles mehr oder weniger gut gelaufen. Mathe war so ein Knackpunkt. Wir wurden nicht richtig vorbreitet. Im Prüfungsvorbereitungskurs habe ich zum ersten Mal Prüfungsaufgaben zu Gesicht bekommen. Das war dann schon erstmal ein Schock. Ich bin mit einer 1 angemeldet worden und wusste in dem Moment in diesem Kurs das ich meine Note nicht halten können werde. Ich habe fast jede freie Sekunde mit Lernen verbracht. Sei es Medientechnik oder Mathe gewesen. Auf Deutsch, Englisch und Bildverarbeitungstechnik kann man sich zum Glück nicht wirklich vorbereiten. Entweder man kann es oder mann kann es nicht, ein Zwischending gibt es dort nicht.  Doch jetzt ist es endlich geschafft. Es ist wirklich erholsam. Nun habe ich endlich Zeit für andere Dinge. Wie Bewerbungen, Fotografieren und vorallem mein Leben wieder auf eine Spur zu bekommen. Bisher lief alles so irgendwie parallel, doch nichts so richtig. Die Schule hatte Vorrang vor allem. Ab jetzt heisst es wieder Pläne schmieden.

Ich bin total diesen Hosen verfallen und finde eigentlich ständig welche die mir gefallen. Eine weitere in schwarz ist bereits eingezogen. Es wird bestimmt nicht die letzte bleiben, da bin ich mir ziemlich sicher. Sie sind so schön lufti, lassen sich erstaunlich gut kombinieren. Können sowohl elegant, als auch bequem. Diese Culottes sind bei dem ständig wechseldem Wetter echt praktisch. Wenn es morgens noch kalt ist friert man nicht sofort, Hitze übersteht man auch gut und wenn es zwischen drinnen mal wieder bewölkter sein sollte ist das alles kein Problem. Am besten gefallen sie mir in Kombi mit einem trägerlosen Oberteil, aber auch ein Top tut es. Vorallem diese Culotte ist so unterschiedlich kombinier bar und daher für jeden Anlass zu gebrauchen. Früher habe ich nicht gerne schulterfreie Oberteile getragen, was hauptsächlich daran lag das ich nie einen BH hatte der auch an seinem Platz geblieben ist. Dank Victorias Secret ist das kein Problem mehr. Meinen Allround-Trägerlosen BH hab ich dort gefunden und will ihn auch nicht mehr missen. Seit dem verstehe ich mich wieder gut mit trägerlosen Oberteilen und Kleidern. Ein schlichtes, schwarzes mit Volants gehen bei mir immer. Dieses hier ist eins meiner neuen Sommerlieblingsteile, auch wenn es schwarz ist. Es ist luftig geschnitten und passt so jeglichen Hosen die ich im Schrank habe. Auch zum einen oder anderen Rock passt es gut. Normalerweise renne ich Trends ja nicht hinterher. Aber alles was geschnürrt oder Lace Up ist, zieht bei mir in den Kleiderschrank. So wie diese Schuhe. Total bequem, auch ohne Füsslinge. Für mich eine schöne Alternative zu normalen Ballerinas, die trage ich nämlich nicht so gern.




Culotte: New Yorker
Shirt: New Yorker
Schuhe: Deichmann
Rucksack: Geschenk
Hut: Lafayette Paris
Kette: Sixx
Uhr: Vintage















08.06.2016





Post Comment
Kommentar veröffentlichen

Auto Post Signature

Auto Post  Signature