Travel: postcard from strasbourg

Mittwoch, 18. Mai 2016


Ich hatte ein sehr entspanntes Wochenende. Die Prüfungen sind super gelaufen, deshalb war meine Lernpause wohl verdient. Mein Papa war über Pfingsten mal wieder da und als wäre er nicht schon lang genug in Frankreich gewesen sind wir spontan am Samstag nach Strasbourg gefahren. Eigentlich nur um ein paar Bilder zu knipsen und Volvic günstig einzukaufen. Relativ schnell war klar das es nicht nur ein kleiner Besuch werden würde. Wir sind erstmal durch Strasbourg gezogen und ich habe trotz des grauen Wetters jede Menge Bilder geschossen von denen ihr euch weiter unten eine Auswahl ansehen könnt. Leider musste ich sie ziemlich runterrechnen, da es den Beitrag sonst nicht veröffentlichen wollte. Da kommt dann mein Template wohl nicht wirklich mit klar. Nachdem ich den ganzen Tag meine Kamera im Arm getragen habe oder fotografiert habe, hab ich am Sonntag meinen rechten Arm ziemlich deutlich gespürt. Aber als wäre ein Tag auf den Beinen nicht genug, musste ich abends unbedingt noch Tanzen gehen. Ich war ja leider ewig nicht mehr, daher wollte ich unbedingt mal wieder los, zusammen mit meinem Freund. Da war dann der Muskelkater vorprogrammiert. Da ich ja jetzt regelmässig Sport mache, war das Fitnessprogramm am Sonntag ziemlich anstrengend. Ich merke meine Beine total. Wir waren eine ganze Stunde laufen, danach haben wir noch eine halbe Stunde gedehnt und noch eine halbe Stunde Workout gemacht. Gott war ich froh dann endlich duschen zu können. Zum Abschluss eines gelungenen Wochenendes und zum Start in die Ferien gab es dann einen Mädelsabend inklusive Filme aus unserer Zeit in der 6. Klasse. das war wirklich witzig sich mal wieder die alten Filme und verkorkste Serien anzusehen, zu lachen, zu naschen und die Zeit zu geniessen.



Als Modeliebhaber kann man natürlich nicht ohne eine kleine Shoppingtour in eine fremde Stadt fahren, auch wenn die Kamera immer dabei ist. Da es in Strasbourg einen Stradivarius gibt musste ich dort natürlich halt machen. Ich habe so viel anprobiert, aber nur 3 Teile mitgenommen. Schliesslich muss ich sparen, denn schon die nächste schöne Stadt wartet auf mich. Bei Mango habe ich mir dann auch noch zwei schöne Teile ausgesucht, die glücklicherweise mein Papa mir spendiert hat. Für die Culotte hab ich abends gleich ein paar Komplimente erhalten, den Tanzcheck hat sie auch gleich bestanden. Bei schönerem Wetter hätte der Ausflug gleich noch mehr Spass gemacht. Aber der Sommer will auch bei uns in Deutschland noch nicht so wirklich kommen. Es ist kalt und es regnet. Es drückt total auf die Laune. Heute habe ich Mathevorbereitungskurs, der bei dem Wetter gleich noch weniger Spass macht. So wirklich aus dem Bett raus will man nämlich nicht. Dabei ist noch so viel zu tun. Ich muss meine Projektarbeit schreiben, ebenso muss ich noch Medientechnik lernen, das schreiben wir direkt nach den Ferien. Heute Abend fang ich an meinen Ordner durch zu arbeiten und Karteikarten zu schreiben. Zum Glück ist Medientechnik ein Fach das mir einfach fällt und ich auch ohne zu lernen schon gut kann, daher sollte der Prüfung nichts im Wege stehen.





19.05.2016




Post Comment
Kommentar veröffentlichen

Auto Post Signature

Auto Post  Signature