Outfit: Blau machen

Donnerstag, 12. Mai 2016

Heute habe ich die erste schrifliche Prüfung. Ich bin ziemlich nervös, konnte die Nacht nicht gut schlafen. Gestern konnte man mich wirklich als Nervenbündel bezeichnen. Ich war total aufgeregt und gestresst. Das ganze wurde noch schlimmer als ich die Prüfung von 2014 angeuckt habe. Nachdem ich mich beim Mittagessen etwas abgeregt hatte, habe ich diese ganz in Ruhe einmal durchgearbeitet und siehe da es lief ganz gut. Trotz merkwürdig formulierten Aufgabenstellungen ging das ganze dann ganz flott von der Hand und perfekt in der erlaubten Zeit. Wenn das ganze heute auch so läuft, hab ich nichts zu meckern. Für die heutige und morgige Prüfung hab ich wirklich viel gelernt. Haufenweise Karteikarten geschrieben, diese mindestens einmal am Tag durchgelesen und Freunden abgesagt. Ich wünscht ich könnte sagen das ich die Frien geniessen kann, aber leider ist das nicht der Fall. Es geht direkt weiter mit lernen, ausarbeiten und noch mehr lernen. Nach den Ferien stehen direkt die nächsten Prüfungen an. Parallel läuft noch die Projektarbeit die ich noch schreiben muss und natürlich der Unterricht in einem weiteren Verein. Da hat es jetzt nämlich mit einem Job geklappt. Ganze 14 Studentenpaare unterrichte ich jetzt Montags zwei Stunden lang. Alles grösstenteils Anfänger die noch nie getanzt haben. Diese Woche war ich dort das erste Mal und nach den zwei Stunden ganz schön platt. Das Wetter macht leider auch mal wieder was es will. Vor ein paar Tagen konnte man noch in kurzer Hose und Top mit Sonnenbrille es draussen kaum aushalten und jetzt hat man wieder lange Hosen und eventuell noch eine Jacke über dem Hemd an. Die Sonne zeigt sich kaum. Ganz schön deprimierend so kurz vor den Ferien.

Daher passt dieses Outfit wunderbar rein. Ich war nämlich vor den Prüfungen ziemlich fleissig und hab ein paar Outfits bereits abfotografiert. Da das Wetter jetzt aber so gut war, haben die letzten Zwei nicht mehr so gut gepasst. Da es jetzt über Pfingsten wieder kälter werden soll, nutze ich die Gelegenheit euch diese noch zu zeigen, bevor es dann mit den Sommeroutfits endlich los gehen kann. Dieses hier ist ein für mich sehr helles Outfit. Bis auf den Gürtel gibt es nämlich nichts schwarzes. Nach so einem Hemd hab ich schon eine Weile gesucht und bin mit diesem echt glücklich. Es ist lang genug, das man es sogar auf eine Leggings problemlos anziehen kann. Die Hose habe ich von meinem Freund bekommen, er ist der Meinung das eine richtige Jeans besser aussieht als die die ich im Schrank habe. Also wurde diese hier gekauft. Die hat auf jeden Fall mehr Jeansanteil als meine anderen aber auch sie ist recht dehnbar, auch wenn ich keinen Spagat ausprobieren wollte. Die Farbe und Waschung finde ich total schön und auch der Riss im Knie und der ganz leichte Usedlook passend einfach zum Rest meiner Sachen im Schrank. Wäre sie noch Highwaist würde sie wohl meine Lieblingsjeans ablösen. Die Schuhe besitze ich auch in schwarz im Schrank und da man im Frühling ja auch mal zu hellen Schuhen greifen können will, sind es dann diese hier geworden. Gefunden bei Deichmann. Die Ohrringe existieren schon eine Weile im Schmuckkästchen. Da ich aber so kurze Haare haben, dacht ich immer es würde nicht gut aussehen. Daher musste mich Karina ziemlich überreden sie anzuziehen, sollte aber recht behalten das sie zu dem Outfit passen.



Hose: C&A Clockhouse
Hemd: Primark
Schuhe: Deichmann
Tasche: Vintage
Uhr: Daniel Wellington
Ohrringe: Claires
Ringe: Primark










12.05.2016





Post Comment
Kommentar veröffentlichen

Auto Post Signature

Auto Post  Signature