Eigentlich wollte ich...

Donnerstag, 31. März 2016





Dieses Wort: Eigentlich. Immer wieder taucht es auf. Es ist überall und verheist meist nichts gutes. Diese Ferien hat mir das Wort Eigentlich einen Besuch abgestattet. Ich hatte mir so viel vor und hab vieles davon einfach nicht erledigt. Während ich wirklich faul auf der Couch lag oder einfach gelesen habe dachte ich mir "eigentlich wollte ich das noch erledigen...", habe mich dann aber doch dagegen entschieden und beschlossen einfach meine Ferien zu geniessen. In etwas einem Montag gehen bei mir die Prüfungen los und ich bin jetzt schon dabei zu lernen. Ab nächster Woche heisst es dann voll reinhängen. Die freien Nachmittage werden genutzt um Foto-, Info- und Medientechnik zu lernen oder etwas Mathe zu pauken. Umso wichtiger war es mir bevor es so stressig wird, die Kraftreserven aufzutanken und die Nerven zu beruhigen und zu stählen. Die Auszeit tat gut, hat aber auch dafür gesorgt das hier auf dem Blog nicht viel los war. Ich hatte eigentlich viel geplant gehabt. Konnte und wollte mich aber nicht aufraffen die Dinge zu fotografieren oder mich vor den Laptop zu setzten. Die Kamera hatte mal eine Pause bevor es heute wieder los geht. Heute Nachmittag muss ich dann meine letzten Abgaben fertig machen und dann ist es geschafft. Leider heisst es auch das die Ferien bald zu Ende sind. Am Montag geht es wieder los zumindest für 4 Wochen. Es ist immer so eine Sache mit dem Plänen schmieden. Man nimmt sich etwas vor und plant etwas und am Ende klappt es doch nicht. Manchmal muss man einfach in den Tag hinein leben und schauen was so kommt. Manchmal nur in Form einer SMS was man nachher noch vor hat oder in Form von Regen. Die Ferien war es die ganze Zeit so wechselhaft das man einfach nicht richtig planen konnte. Gestern hat es den ganzen Tag geregnet und heute scheint die Sonne. Aber ich verliere mich in langweilgen Geschwafel. Ich für meinen Teil hatte echt schöne Ferien und habe meine Zeit auch genutzt. Ich habe meine Freunde gesehen und viel Zeit mit meinem Freund und meiner Familie verbracht. Ich freue mich schon drauf das es wieder los geht und ich wieder was zu tun habe. Etwas Normalität im Tagesablauf tut gut.  Doch die letzten zwei Wochen habe ich es einfach genossen frei zu sein. Frei zu entscheiden wann ich was tue und ob ich überhaupt etwas unternehmen. Es ist schön sich von niemanden etwas sagen lassen zu müssen, niemand der an einem rummeckert oder dem deine Arbeit nicht gefällt. Einfach dein Ding machen, ohne die Meinung von anderen.




31.03.2016



Post Comment
Kommentar veröffentlichen

Auto Post Signature

Auto Post  Signature