Outfit: Silvester

Samstag, 2. Januar 2016

Mein Silvester war das schönste seit langen. Mein Freund und ich sind dieses Jahr zuhause geblieben. Schliesslich haben wir zusammen eine kleine Katze, die wir an ihrem ersten Silvester nicht alleine lassen wollten. Da wir nicht einfach in Joggingshose irgendwelche Filme schauen wollten, haben wir uns entschlossen das genaue Gegenteil zu machen. Fabian kocht gerne und zauberte und für den Abend ein lecker Drei-Gänge-Menü. Passend zu unserem Candlelight Dinner haben wir uns auch in Schale geworfen. Er in Anzugshose, Hemd und Weste und ich in Kleid und High Heels. Wir haben tagsüber nochmal etwas Deko und zwei Schalen für den Auflauf eingekauft und Fabi hat ab halb sechs angefangen mit vorkochen. Um 20 Uhr gab es dann den ersten Gang. Ackersalat mit in Schwarzwälder Schinken eingewickelten Ziegenkäse mit einer lecker Salatsosse. Schon der erste Gang stopfte mehr als erwartet. Also wurde bevor der Auflauf in den Ofen geschoben wurde, etwas mit der Katze geschmust, die ruhige Musik genossen und ein paar Bilder geknipst. Als Hauptgang gab es dann so gegen 21.30 eine viel zu grosse Portion Tagliattelle ala Cabonara im Ofen überbacken. Eine Schale hätte und wahrscheinlich auch gelangt. Dafür hatten wir gestern gleich noch ein lecker Mittagessen. Dann wurde noch etwas Stehblues getanzt. Als Nachtisch gab es dann um halb zwölf noch Heisse Kirschen auf Vanilleeis. Da hätte ich mich als Kirschenfan reinlegen können. An dieser Stelle nochmal ein riesen Lob an meinen Schatz der mich den ganzen Abend so lecker bekocht hat! Ich habe den Abend sehr genossen und bin froh das wir zu zweit einen so schönen Start ins neue Jahr hatten.

Der Abend war für mich etwas besonderes, daher sollte man auch für die angebrachte Kleidung sorgen. Dieses Kleid hängt bei mir seit 2 Jahren im Schrank und hat darauf gewartet, das der richtige Augenblick kommt getragen zu werden. Ich habe das Kleid anprobiert und wusste es ist perfekt für den Abend. Der Stoff liegt ganz weich auf der Haut, der Schnitt zaubert eine schöne Figur und man hat noch genug Platz für das ganze lecker Essen. Ich musste das Kleid unbedingt haben, als ich mal wieder eins meiner Ballkleider auf Boohoo bestellt habe. Ich dachte mir das ich es vielleicht mal auf eine Party oder sowas anziehen könnte. Dafür ist es aber einfach zu chic. Die langen eingeschlitzen Ärmel und der leicht ausgestellte Ballonrock und natürlich die Pailetten sind schon ein Hingucker, auch wenn es ansonsten schlicht schwarz ist. Passend zu dem Aztekenmuster der Pailetten habe ich mal wieder grosse Ohrringe getragen. Ich war immer der Meinung grosse Ohrringe sehen zu kurzen Haaren nicht gut aus. Mit meinen wuscheligen Locken aber ist es passend. Dunkle Augen mussten sein, weshalb dann ausnahmweise auch mal ein Schminkbeutel gepackt werden musste, ansonsten hab ich alles bei meinem Freund. Lippenstift habe ich keinen drauf gemacht, das ganze Essen hätte ich sowieso ruiniert. Auch meine High Heels hab ich mal wieder ausgepackt. Normalerweise trage ich keine hohen Schuhe oder nur meine Boots wenn ich weg gehe. Mit meinen kaputten Füssen tuen so Pumps einfach auf Dauer weh. Für einen Abend, an dem eh viel gesessen wird, geht es dann schon. Fabian durfte sich dafür mit einem warmen Hemd und Weste quälen. Dafür sah er sehr elegant aus.


Kleid: Boohoo (old)
Schuhe: Pimkie
Kette: Primark
Ohrringe: Primark
Uhr: Casio
Lidschatten: Kiko  202+290+295








 







02.01.2016



Post Comment
Kommentar veröffentlichen

Auto Post Signature

Auto Post  Signature