Hello my Name is Moe, nice to sweet you!

Freitag, 8. Januar 2016

Seit jetzt gut einem Monat turnt der kleine Moe (gesprochen: Mo) jetzt durch Fabi und mein Herz. Ende November haben wir den Kleinen gefunden und mitgenommen. Uns war klar das wir ihn auf jeden Fall behalten wollen. Die Frage war nur wo der kleine wohnen sollte. Bei mir ging das nämlich nicht. Wir hatten schonmal eine Katze, für meine Eltern war klar nochmal kommt keine mehr ins Haus. Ab und zu haben wir ja die Ohnezahn da, dass ist eine Katze aus der Nachbarschaft die uns seit über einem Jahr besuchen kommt. Eine eigene Katze durfte ich also nicht haben. Fabi hat sich genauso in den frechen Spatz verliebt und hat angeboten ihn mit zu sich zu nehmen. Also wurde mit den Vermietern abgeklärt ob er Moe überhaupt bei sich in der Wohnung halten darf. Nach ein paar Tagen kam dann das grüne Licht. So ist Moe dann zum 8. Dezember zu Fabi gezogen. Die Woche bis dorthin durfte er noch bei mir bleiben. Für den kleinen haben wir erstmal richtig viel einkaufen müssen. Jetzt hat er einen kuschligen Kratzbaum, genauso wie jede Menge Spielzeug das er die ganze Zeit versteckt. Uns hat es der kleine total angetan. Wir sind froh das wir ihn gefunden haben. Fabi ist nicht mehr alleine in der Wohnung und hat jemanden der ihn aus dem Bett schmeisst, Katze hat ja Personal zum Futter geben. Auch wenn der kleine immer dann seine 20 Minuten ausrasten hat wenn man eigentlich seine Ruhe will und kurz vor dem einschlafen am liebsten mit den Füssen spielt, wäre die Wohnung doch ganz schön leer ohne den kleinen Mann.

Moe schnurrt sobald man anfängt ihn zu kraulen und ist wenn er müde wird die wohl schmusigste Katze die ich kenne. Auch wenn man öfter mal seinen Schmuck und Haare in Sicherheit bringen muss, wenn man ihn auf dem Arm hat. Noch ist er ziemlich klein. Gerade mal 4 Monate alt. Er spielt mit allem was er finden kann, greift einem beim laufen an und versteckt sich in jeder Tasche und Korb. Man muss schon fast aufpassen, das man ihn nicht mitwäscht, wenn er mal wieder im Wäschekorb verstecken spielt. Auf dem Balkon turnt er auch fleissig rum. Dank Taubennetz, besteht keine Gefahr das er den Abgang macht. Was er am besten kann ich aber schlafen. Egal wo und in welcher Position. Katze müsste man sein. Den ganzen Tag schlafen, Fressen wann man will und man kann Leute nerven ohne das sie lange sauer auf einen sind.










08.01.2016



1 Kommentar on "Hello my Name is Moe, nice to sweet you!"
  1. Kleine Katzen sind das Größte! <3 Wir haben bloß zwei alte, faule.. die ich natürlich trotzdem über alles liebe :D

    AntwortenLöschen

Auto Post Signature

Auto Post  Signature