Frostige Zeit

Mittwoch, 20. Januar 2016

Der Weinter ist jetzt doch über uns hereingebrochen. Es ist kalt und es schneit. Sogar mein Kofferraum ist zugefroren, ich habe keine Chance ihn zu öffnen. Morgens steht man in der schneidend kalten Luft und kratzt seine Scheiben frei. Die Züge haben Verspätungen und man hat das Gefühl alles ist festgefroren. Doch die kalten Tage haben auch ihre schönen Seiten. Wenn es schneit und die Sonne untergeht sieht es aus, als würden Tropfen von Sonnenstrahlen auf die Erde hinabschweben. Man sitzt gemütlich mit einem Tee oder einer Tasse Kakao auf dem Sofa und beobachtet einfach nur dias Schneetreiben. Auch wenn mir als Frostbeule ständig kalt ist und ich zwei paar Schuhe im Auto brauche, da ich mit den dicken und warmen nicht fahren kann, freue ich mich doch ein klein wenig über den Schnee. Zumindest wenn ich nicht vor die Türe muss. Für mich als Fahranfänger ist es nicht immer so witzig, vorallem in der ersten Nacht in der der Schnee liegen geblieben ist und es an manchen Stellen glatt war, war es schon etwas aufregend alleine im Auto zu sitzten. Es ist ja alles gut gegangen und wenigstens ab dieser Woche werden die Strassen geräumt. Am Sonntag war das bei uns auf dem Land noch nicht wirklich der Fall.

In der Schule herrscht gerade der letzte Stress vor den Halbjahreszeugnissen. Alle wollen noch ihre Arbeiten schreiben, ihre Abgaben haben und vieles mehr. Wenn diese Woche rum ist, mache ich drei Kreuze im Kalender. Es ist anstrengend. Jeden Tag ist etwas anderes. Arbeit, Arbeit nachschreiben, Tests und jede Menge Abgaben. Die meisten Lehrer sind angespannt, haben schlechte Laune und hoffen das alle am klasurtermin da sind. Der letzte Nachschreibetermin ist eigentlich heute, obwohl wir morgen noch Ethik schreiben. Es ist ziemlich frostig in der Schule. Genauso wie das Wetter draussen. Die Schüler haben Stress und schieben schlechte Laune und jeder will seine Sachen erledigt bekommen. Gut das ich in den Ferien schon ein Stück weit vor gearbeitet habe. Mit meinem digitalen Portfolio bin ich so gut wie fertig. Bei anderen Abgaben happerts noch ein bisschen. Die Probleme werden sich noch lösen. Ausserhalb der Schule komme ich momentan zu nichts. Ich bin total gestresst und froh wenn ich daheim einfach mal Pause machen kann, bevor es mit dem lernen weiter geht. Entschuldigt bitte das deswegen so wenig auf dem Blog los ist. Ich hoffe ab nächster Woche wieer etwas mehr posten zu können und endlich mal wieder Zeit zu finden Bilder zu machen, die nicht für die Schule sind. Ich will euch noch so viele Sachen zeigen, habe so viel Ideen über die ich schreiben könnte, aber einfach keine Zeit. Eine Woche noch überstehen, dann sieht alles schon wieder besser aus. Bisdahin heisst es einfach Zähne zusammen beissen!

20.01.2016



Post Comment
Kommentar veröffentlichen

Auto Post Signature

Auto Post  Signature