About: Birthdaygirl

Mittwoch, 6. Januar 2016


 Das wir gut ins neue Jahr gestartet sind habt ihr in den letzten zwei Posts ja schon lesen können. Ein weiterer Grund sich auf den Jahresanfang zu freuen ist für mich mein Geburtstag. Am Montag, also den 4. Januar bin ich 19 Jahre alt geworden. Meinen letzten Geburstag habe ich gross gefeiert, deshalb war klar es soll nix riesiges werden. Eher ein Beisammensitzen mit meinen Freunden. Also wurde gefragt wer kann und ein Tisch im Enchilada reserviert. Seit Neujahr habe ich mich auf den Tag gefreut. Ich darf entscheiden wo das Familienessen stattfindet, bekomme mein Auto und abends wird noch "gefeiert" mit meinen Freunden. Montagmorgen wurden Fabian und ich abgeholt von meinem Papa. Gemeinsam sind wir dann zum Autohändler gefahren um meinen Ford Ka abzuholen. Nummerschild drann, Vertrag unterschrieben und los gings. Dann durfte ich mein Auto heimfahren. Die kleine rote Knutschkugel fährt sich echt gut. Ich freue mich riesig das ich jetzt mein eigenes, kleines Auto habe. Kaum angekommen, habe ich mich erstmal umgezogen und dann ging es auch schon zum Essen. Leider wurde ich doch nicht gefragt wo ich denn gerne Essen würde. Ich wäre nämlich lieber zum Chinesen gegangen. Das Essen im Restaurant war ok, hat mich aber nicht umgehauen. Dannach gabs noch etwas Kaffee mit der Oma. Kurz vor sechs sind wir dann in die Stadt gefahren und haben das Auto bei Fabi's Mutter abgestellt. Von dort ist es nur ein kurzer Fussweg zum Enchilada. Nach und nach sind dann meine Freunde eingetrudelt. Wir hatten einen schönen Abend, mit vielen Gesprächen und super leckerem Essen. Manche hatte ich echt schon lange nicht mehr gesehen, weil es sich nicht mit meinen und ihren Schul- und Arbeitszeiten vereinbaren liess. Umso schöner war es dann alle vertrauten Gesichter mal wieder um sich zu haben.


Obwohl ich keine Geschenke mehr von meinen Eltern erwartet hatte, schliesslich gab es eine neue Kamera und das Auto, habe ich dennoch etwas Geld zum Essen und tanken und ein Parfüm bekommen. Schon letztes Jahr habe ich mir Prada Candy L'eau schenken lassen. Dieses Jahr gab es das Orginal Prada Candy aber als eau de Parfum. Also etwas das mal wirklich lange hält. Vom Geruch bin ich begeistert. Es riecht nicht so sanft wie der rosa Flacon von L'eau, ist trotzdem sehr angenehm und passend. Ich freue mich riesig das ich doch noch mein Parfüm bekommen habe. Meistens bin ich nämlich zu geizig mir so ein teures Parfüm zu kaufen. Genauso ist es bei mir auch mit teurer Unterwäsche. Die gibt's dann meistens von meinem Freund. Dieses Mal gab es etwas von Calvin Klein. Die Unterwäsche wird gerade ja überall gehyped. Man sieht sie auf Instagram und We heart it pausenlos. Da ja an jedem Hype etwas drann ist, musste ich sie auch haben. Das erste anprobieren liess mich schon feststellen wie bequem sie ist. Auch meine Freunde meinten es gut. Es gab Süssigkeiten, vorallem Schokolade, Shoppinggutscheine, Sekt, Tankgeld und einen Rucksack für mich. Von meiner besten Freundin habe ich ein Fotoalbum mit alten Bildern von uns bekommen. Ein paar peinliche Bilder sind allerdings drinnen und noch mehr Insiderwitze. An dieser Stelle bedanke ich mich nochmal bei allen für ihre Geschenke! In den Arm genommen hab ich euch ja schon.









06.01.2016


Post Comment
Kommentar veröffentlichen

Auto Post Signature

Auto Post  Signature