Outfit: Herbstlich(t)

Sonntag, 8. November 2015


Es ist immer wieder schön eine Fotoschule zu besuchen. So gut wie jeden Montag kommen im Unterricht schöne Bilder von einem raus. Natürlich wird es noch besser wenn man die dann auch noch verwenden kann. Vor den Ferien hatten wir Montags die Aufgabe Porträts zu schiessen in bestimmten Einstellungen und diese dann noch auf neue Formate zu zu schneiden. Da wir immer mehr Fotos machen als wir brauchen, hatte ich am Ende dann eine schöne Serie zu meinem Outfit. Detailfotos sind ja schliessliche schnell geschossen. Die eigentliche Aufgabe bestand darin eine Person mit möglichst viel Umfeld in Kopf- und Schulterbild, sowie bis über die Hüften (Amerikansche Einstellung) zu fotografieren. Da das Studio besetzt war, haben wir den sonnigen Tag und unseren schönen Schulgarten genutzt um unsere Bilder draussen zu machen. Mir macht das Fotografieren so Spass. Am Freitag war Karina da, da sie ein paar Tanzbilder haben wollte. Dieser werdet ihr auch zu sehen bekommen, da sie gesagt hat das ich sie veröffentlichen darf. Über sowas freue ich mich immer. Ein zweites Shooting mit ihr wird in nächster Zeit folgen. Allerdings etwas mehr in die kreative Richtung. Seit gespannt. Mein Wochenende könnte mal wieder nicht besser laufen. Am Freitagnachmittag war die Fahrstunde richtig gut. Ich bin so gut gefahren das mein Fahrlehrer der Meinung ist, das ich in 2 Wochen zur Prüfung kann. Er versucht jetzt einen Termin von der Uhrzeit her zu bekommen, das ich entspannt meine Deutsch Klausur schreiben kann. Wenn alles klappt darf ich bald alleine Autofahren.

Zu meinem Outfit gibt es nicht allzu viel zu sagen. Es ist so ein typisches Schuloutfit im Herbst. Ich mag es Pullis zu tragen, allerdings wird in Klassenzimmern immer so geheizt, dass es in einem Pulli einfach zu warm ist. Das kann man dann erst machen, wenn draussen Minusgrade herrschen. Das Jeanshemd habe ich schon eine Weile. Ich finde es ist eines der Dinge, die man zu fast allem kombinieren kann und wenn man es sich nur um die Hüfte knotet. Dazu eine grosse Kette, Strickjäcken drüber und schon hat man ein entspanntes Outfit. Der Schal ist momentan einer meiner liebsten. Er passt einfach zu allen Farben. Meinen Mantel habe ich jetzt schon die zweite Saison. Schade ist das er nur ein Übergangsmantel ist. Ich mag ihn sehr, da er einfach bequem ist und eine tolle Farbe hat. Bald ist er allerdings zu kalt zum anziehen. Ein dicker Wintermantel hängt schon bei mir im Ankleidezimmer bereit. Der Schnee kann kommen, ich bin gerüstet!


Mantel: C&A
Schal: H&M
Hose: Asos
Jeanshemd: Primark
Cardigan: H&M
Schuhe: Vagabond
Gürtel: C&A
Uhr: Amazon
Kette: Primark







Fotos: Aline, Selina


08.11.2015


Post Comment
Kommentar veröffentlichen

Auto Post Signature

Auto Post  Signature