Monday Talk

Montag, 19. Oktober 2015

Ich dachte so langsam wird es mal wieder Zeit euch etwas Musik vorzustellen. Da ich das Wochenende in Karlsruhe war hatte ich so viel Zeit wie sonst um einen Post vorzubereiten. Deshalb gibt es heute nur 3 Lieder, statt den üblichen 5. Zudem tut es mir leid wenn ihr frühere Posts anhören wollt und einfach kein Ladebalken kommt. Ich tue die Musik ja von Soundcloud einbinden und wenn das Lied entfernt wird, kann man es nicht mehr anhöhren. Welche Lieder es waren stehen ja zum Glück drunter und dann gibts da ja auch noch Youtube. Vergangen Donnerstag habe ich ja von meinem ersten Fotografenjob das Geld bekommen. Da ich zusammen mit einer Freundin fotografiert habe, habe ich die Hälfte sprich 150 Euro rausbekommen. Besser kann es ja nicht sein. Für mich ist das schon ein Haufen Geld. Abends waren wir dann unseren gelungen Job im Enchilada feiern und haben lecker mexikanisch gegessen und ein bisschen was getrunken. Es war ein sehr entspannter Abend. Ich hatte auf jeden Fall ein sehr schönes Wochenende. Zusammen mit Fabi wurde ich von meinen Eltern zu seiner Wohnung in Karlsruhe gefahren. Natürlich musste ich das ausnutzen mal wieder in Karlsruhe zu sein und bin etwas shoppen gegangen. Am Sonntag habe ich dann während der Bahnfahrt Goethe fertig lesen müssen und war wirklich froh dass das Buch endlich fertig ist. Für mich heisst es diese Woche die ersten Klausuren schreiben und Nachtfahrt fahren. Aber mit Musik startet sich bekanntlichr Weise leichter.






Dieses Lied bzw. diesen Remix entdeckte ich als ich Spotify eine neue Playlist suchte. Ich wollte eine etwas ruhigere mit viel Acoustic. Zum Bilder bearbeiten ist es einfach am angenehmsten. Dann hat man so seinen Trott wie man vorgeht und es läuft alles flüssig. Home - Dirty Paws läuft bei mir am meisten und auf dem Handy habe ich es auch schon eine Weile. Für mich ist es momentan einfach mein Lieblingslied, wo ich auch gerne mal mitsinge und klar zu tanze.





Die Orginalversion von einem Lied auf Soundcloud zu finden ist wirklich nicht leicht. Allerdings finde ich Soundcloud einfach am besten zum einbinden von Musik. Der Youtubebalken funktioniert mit meinem Template nämlich nicht. Nunja Sugar von Robin Schulz gibt es ja schon länger. Sobald es läuft bekomme ich richtig gute Laune, meine Fusse fangen an mit zu wackeln und ein lächeln breitet sich auf meinem Gesicht aus während ich lauthals das Lied mitschmetter. So soll es ja auch schliesslich bei einem Gute-Laune Song sein.





Einer der Songs zu denen ich im Club am liebsten tanze ist How deep is your Love von Calvin Harris. Ich mag die Mischung zwischen langsamen und schnellen Passagen. Man kann die Bewegungen ziehen und Energie reinlegen, Spannung aufbauen um dann wieder richtig los zu tanzen. Auch die Lyrics gefallen mir einfach gut. Stellt sich nicht jeder in einer Beziehung genau diese Frage?



19.10.2015


Post Comment
Kommentar veröffentlichen

Auto Post Signature

Auto Post  Signature