Jeder von uns ist Kunst gezeichnet vom Leben

Sonntag, 20. September 2015




Ich hatte ja geschrieben, das ich auch mal ein paar Fotoprojekte von mir zeigen will. Dieses hier ist nur ein kleines. Ich habe auf Pinterest ein Bild entdeckt was ich unbedingt auch mal ausprobieren wollte. Hier könnt ihr euch die Bildidee ansehen. Ich habe das ganze neu interpretiert. Ich wollte eine helle Atmosphäre und das ganze Bild nicht so düster haben. Also habe ich mich kurzerhand vor eine weisse Wand bei uns im Keller gesetzt. Verwendet habe ich mein Normalobjektiv und klar die Kamera auf einem Stativ. Zum Auslösen habe ich meinen Fernauslöser verwendet. Das Kabel ist lang genug, so war das kein Problem. Also habe ich den Auslöser einfach in der Hand gehabt und konnte wunderbar mit dem Autofokus arbeiten. Anders geht es oft einfach nicht wenn man ohne Hilfe fotografiert. Dann habe ich zwei verschiedene Versionen erstellt. Eine farbige und eine in schwarz-weiss. Diese habe ich dann über die farbige Ebene gelegt und mit dem Radiergummi und einer Pinselspitze an den stellen wegradiert wo wieder Farbe zum Vorschein kommen sollte. Wie man sieht geht es also ganz fix. Klar musste ich verschiedene Pinselspitzen ausprobieren, bis ich die gefunden hatte wo am besten zum Pinsel und zum Bild passt. Dann mit ganz wenig Deckkraft drüber radieren und lieber mehrmals über eine Stelle gehen. So entsteht eine nicht ganz gleichmässige radierte Stelle wo einfach mehr nach einem Farbauftrag aussieht wie einmal mit 100 Prozent rüber radiert. Macht das dann so lange, bis euch das Ergebniss gefällt und schon habt ihr euer Bild fertig.

Ich habe mir vorgenommen, wenn ich ein ein Projekt mache, wo auch eine Aussage dahinter steht, das ich dazu dann auch einen Text verfassen werde. Ihr kennt das bestimmt das einem manchmal so viel im Kopf herumschwirrt, was eigentlich gerne rausgelassen werden möchte. Ich wollte dem ganzen einen kleinen Rahmen geben. Wenn ihr Vorschläge oder Wünsche habt wie das in Zukunft aussehen soll, schreibt mir einfach. Ansonsten könnt ihr ja mal den ersten Text lesen.




Ich finde es ist schwierig über Menschen zu urteilen die man nicht kennt. Klar man hat einen ersten Eindruck von ihnen. Einfach dadurch wie sie sich verhalten und natürlich wie sie aussehen. Manchmal erweist sich der erste Eindruck als Falsch. Das Gegenüber ist anders als man erwartet hat. Jedem Menschen ist schon mal im Leben etwas passiert was ihn geprägt hat. Etwas Erlebtes kann einen ziemlich ändern. Eine ganze Sichtweise auf den Kopf stellen. Man weiss am Anfang nie was der Person vor einem wiederfahren ist und manchmal bekommt man auch erst Monate oder Jahre später mit wie das wahre Gesicht aussieht. Auf den ersten Blick noch nett und freundlich und jemand dem man gefühlt alles erzählen kann. Dann gerade wenn man selbst wieder in ein Loch fällt, wird zugeschlagen. Nochmal eins oben drauf gesetzt. Man fühlt sich von allen verraten und man erkennt plötzlich sehr gut wer einem nur etwas vorgespielt hat und wer wirklich so ist wie er ist. Mir ist es schon so oft ergangen. Später bin ich dann immer schlauer und nehme mir vor bei nächsten Mal nicht wieder so einen Fehler zu begehen. Doch ich glaube immer an das Gute in einem Menschen. Selbst wenn er mich schon so oft verletzt hat, suche ich dennoch den Fehler bei mir. Ich muss sein Verhalten doch irgendwie ausgelöst haben? Ein Mensch tut doch nicht einfach so etwas. Immer wieder durchlaufe ich in ein paar Jahresabständen die gleiche Situation. Leute von denen ich gedacht habe sie wären meine Freunde stellen sich gegen mich und versuchen mich fertig zu machen. Aus Komplimenten werden Beleidigungen. Aus einer Umarmung ein Stoss in den Rücken. Seit einem dieser Vorfälle, kann ich Komplimente nicht mehr wirklich annehmen. Ich bekomme Herzrasen und einen kurzen Moment wo ich Angst habe, das es wieder kippt. Ich muss mir immer wieder ins Gedächtniss rufen, das nicht alle so sind. Das manche es wirklich gut mit einem meinen. Es ist schwer. Das ist ein Teil der mich gezeichnet hat. Deshalb trage ich auch die Wahrheit unter meiner Haut, weil es mir so unglaublich wichtig ist zu wissen ob die Person zu mir ehrlich ist. An diesem Tattoo sieht man wieder das es ist was für immer bleibt. Genauso auch der Hintergrund aus welchen es gestochen wurde. Jede Entscheidung die man trifft, kann sich auf sein ganzes Leben auswirken. Es ist nicht leicht manche Entscheidungen zu treffen. Oft tut es weh auch wenn es die Richtige war. Doch jedes Mal wenn wir etwas tun auch anderen gegenüber ist es wie eine Fussspur die wir im Herzen von jemand anderen hinterlassen. Es liegt alleine in unserer Hand wie diese Fussspur aussehen soll.


20.09.2015




Post Comment
Kommentar veröffentlichen

Auto Post Signature

Auto Post  Signature