Everday Life: Endlich Frei

Freitag, 31. Juli 2015



Endlich sind Ferien. Für mich beginnen sie erst so wirklich ab dem 1. August, vorher hat man immer noch etwas Schulstress an sich. Die letzte Woche war trotz allem ziemlich anstregend. Wir hatten ja Projekttage bei denen ich Kalligrafie gewählt habe. Es hat ziemlich gedauert bis ich mit Feder und Tusche was einigermassen schönes aus Papier gebracht habe. Da sind die Grafiker in der Gruppe einfach im Vorteil gewesen. Trotzdem kann sich es sehen lassen. Haigern Live ging ja am Montag zu Ende. Es hat so einen Spass gemacht Interviews zu führen, auf die Bühne zu dürfen um zu fotografieren, die Livebilder abzumischen und den Musikern mal ganz genau auf die Finger zu gucken. Ich wurde sogar von einem Fotografen angesprochen, wegen meines Objektives, ob er meine Fotos sehen dürfte. Er fand sie so gut, das er vorgeschlagen hat in der Designagentur mit ins Portfolio zunehmen. Jetzt könnt ihr auf der Haigern Live Seite ein paar Bilder von bestaunen. Ich war total baff, das sie tatsächlich Fotos von mir veröffentlicht haben. Würden euch die Fotos interessieren? Ein paar habe ich selbst, den Rest könnte ich euch nach den Sommerferien zeigen.

Heute beginnt zumindest für 6 Wochen die Freiheit. Ich hab den Ferien wirklich entgegen gefiebert. Nicht weil mit die Schule keinen Spass macht, sondern weil ich einfach die Ferien brauche um zu entspannen und weil meine Reise nach London ansteht. Auf die freue ich mich am meisten. In diesen Ferien habe ich ausnahmsweise mal nicht viel geplant. Etwas schwimmen gehen, reiten, Fotos machen, wieder mehr Sport treiben und lesen. Ich habe in den letzten 4 Tagen 3 Bücher nacheinander verschlungen. Ich bin so froh das ich Freunde habe die eine Bibliothek zuhause haben, zumindest beinahe. Während der Schulzeit habe ich meistens keine Zeit gross was zu lesen und hänge immer ewig an einem Buch fest. Jetzt habe ich endlich wieder Zeit für all die Dinge wo sonst auf der Strecke bleiben. Ich wünsche euch wunderschöne Ferien! Bis ganz bald.






31.07.2015














Reiten: Es ist wie Fliegen

Samstag, 25. Juli 2015

Ich habe euch ja am Donnerstag erzählt, das wir ein par Fotoshootings mit unseren zwei Dicken machen wollen. Da wir die Kameras eh im Auto hatten und es nicht allzu heiss war, haben wir kurzerhnd entschlossen mal ein paar Testfotos zu machen. Es sind jetzt schon eine tolle Fotos dabei, die wahrscheinlich mit einem gewaschenem Pferd noch besser aussehen würden. Trotzdem hat es sich gelohnt. Mitch hatte gute Laune und hat echt schön mitgemacht. Als es dann anschliessend an die Arbeit noch ans fressen ging, war er wohl fast wunschlos glücklich. Wie vielleicht jetzt ein paar auf den Bildern entdeckt haben, ja der Liebe hat nur ein Auge. Auf dem Fotos vom letzten Mal konnte man das nicht so gut erkennen. Trotzdem finde ich das es optisch ihm keinen Abruch verleiht. Ich finde es sieht weder schlimm, noch eklig aus. Man gewöhnt sich daran und das Tier ist ja trotzdem noch das gleiche. Ich habe meinem Buben schon sehr ins Herz geschlossen.

Ich war ganz froh das er einen guten Tag hatte. Manchmal buckelt er beim Galoppieren was das Zeug hält, da kommt man ohne Sattel schonmal in Bedrängniss. Ansonsten gibt es keine Probleme oben zu bleiben, ausser vielleicht im Renntrab da fühlt man sich wie ein Flummi. Ich kann euch sagen, galoppieren ist wie Fliegen. Macht man die Augen zu hat man das Gefühl man hebt ab. So ohne Sattel spürt man jeden Muskel der sich bewegt und die Kraft wo in so einem Pferd steckt. Ich weiss ich wiederhole mich, aber mann kann es nicht oft genug sagen. Es ist einfach der Wahnsinn. Diese Tiere vertrauen einem. Für meinen Kleinen ist es wichtig das ich seine linke Seite im Blick habe, geht es da bergab sieht er es nicht rechtzeitig. Er ist auch ziemlich achtsam wenn wir putzen, es sei denn es gibt Futter, dann ist das das Wichtigste. Liebe geht halt durch den Magen.








25.07.2015


Throwback Thursday

Donnerstag, 23. Juli 2015



Das liebe Instagram. Ein bisschen eine Sucht ist es ja schon. Ich muss ständig nach neuen Bilder schauen, obwohl ich selber gar nicht so oft was poste. Gerne mal ein Outfit, ein schönes Bild mit einer Freundin oder einfach ein paar Schnappschüsse. Ihr könnt ja mal bei meinem Account vorbei schauen wer mag. Ihr findet mich unter stillstehen. Ob im goldenen Licht ausreiten ohne Sattel oder ein bisschen tanzen im Park. Alles ist bei mir dabei. Wer also noch mehr Outfits von mir sehen will oder einfach ein bisschen an dem was ich so alles treibe Teil haben will ist auf meinem Profil genau richtig.Habt ihr eigentlich Lieblingaccounts auf Instagram? Ich habe so ein paar Favoriten von denen ich nicht genug Bilder sehen kann und oft entdecke ich auch einfach in der Suche tolle Fotos.

Als ich wieder angefangen habe zu bloggen, habe ich mir überlegt was ich noch so als Themen hinzunehmen könnte. Ich dachte mir das ein Throwback Thursday vielleicht gar keine schlechte Idee sei. Mal Zeig ich euch die letzten Instagram Posts, mal alte Beiträge von N0thing to wear oder einfach mal alte Urlaubsbilder oder Schnappschüsse. Wer noch Ideen hat was ich an so einem TT bringen kann, sagts mir einfach. Ich freue mich über jede Rückmeldung! Ich habe gerade sehr viel zu tun. Es ist die letzte Woche vor den Ferien und wir sind auf dem Festival Haigern Live. Heute ist der erste Abend und ich bin sehr gespannt, welche Erfahrungen wir dort machen können. Ich freue mich schon sehr auf die Sommerferien. Aline und ich haben schon unsere Pferdeshootings durchgeplant und schon die ein oder andere Utensilie besorgt. Ich freue mich schon sehr drauf, ein paar schöne Bilder vom Mitch und mir zu haben. Wenn wir gerade beim Thema Mitch sind, zu ihm fahre ich jetzt erstmal und wünsche euch ein schönes Wochenende!


In riding a Horse we borrow Freedom/ Smoothietime/ Summertime
Some friends are forever/ Flower Shirt/ Life is better when you dance

Outfit: Elephant

Montag, 20. Juli 2015


Was für eine Woche! Ich glaube ich bin sowas von Ferienreif. Wir haben auch schon ein paar Noten gesagt bekommen. Ich bekomme in Physik eine 1! Ich weiss gar nicht was da mit mir los war. Ich war noch nie gut in Physik und jetzt habe ich die beste Note rausgeholt wo geht. Ich hatte natürlich etwas Unterstützung von der lieben Aline. Alleine hätte ich das wohl nicht so gut hinbekommen. Aber wozu hat man den Freunde? In Mathe haben wir beide auch die Bestnote eingesammelt. Es ist ja nur fachbezogenes Mathe und wir dürfen unser Skrpit benutzen, aber man muss es verstanden haben, sonst hat man da auch keine Chance dabei. Ich bin ziemlich Stolz darauf das ich meine Leistung das Schuljahr über halten konnte. Trotzdem freue ich mich jetzt auf die Ferien um einfach mal den Kopf leer zu bekommen. Jeglicher Stress ist dann weg. Diese Woche wird nochmal hart. Wir sind von Donnerstag bis Montag auf dem Haigern. Da ist wieder das Festival Haigern Live, bei dem wir fotografieren, filmen und interviewen. Ich freue mich schon drauf, aber es wird bestimmt ziemlich anstregend werden. Vorallem weil ich am Samstag mit der Formation einen Auftritt habe. Zumindest ist da einer geplant. Ob wir tatsächlich auftreten steht noch in den Sternen, aber wir hoffen es alle, schliesslich habe ich 3 Stunden die Woche dafür trainiert. 

Nunja eigentlich wollte ich euch etwas von meinem Wochenende erzählen. Ich habe mich ja sehr drauf gefreut zu meinem Freund nach Karlsruhe zufahren. Wir hatten ein echt schönes, gemütliches Wochenende zusammen. Mit ganz viel lecker Essen, etwas Shoppen und Tanzen. Wir haben mal den Übungstanz einer dortigen Tanzschule ausprobiert. Wir wurden erstmal auf meine Schuhe angesprochen, obwohl meine Trainingsschuhe jetzt auch nicht mehr so die Wahnsinns Figur machen. Sie fallen eher fast schon ausseinander. Bestimmt sollte es nur ein Einstieg sein, denn später wurden wir gefragt in welchem Verein wir tanzen und wie lange wir schon zusammen trainiere. Auch wenn Fabi nicht mehr oft ins Turniertraining kommt, bringt es etwas das ich noch hingehe. Allgemein sind noch viele Sachen da z.B. eine schöne Haltung und fast korrekte Fussarbeit.

Da das hier schon ein langer Text geworden ist, nur noch ein paar Worte zum Outfit. Ich bin ein absoluter Croptop-Fan. Auch wenn mein Sixpack noch nicht ganz wieder vorhaben ist. Ich hatte letzten Sommer nämlich einen, nur durch das tanzen. Jetzt wird wieder dafür trainiert mit Sit ups und gehofft das sich die Muskeln ganz schnell wieder erinnern. Ganz allmälich wird das schon wieder. Dieses schöne Crop Top ist von Tally Weijl und habe ich im Sale für 5 Euro ergattert. Es ist zwar auch hinten sehr weit ausgeschnitten, ist allerdings nicht so kurz das man immer den Bauch sieht und auch schön luftig. mit einem Bandeau drunter ist es kein Problem so aus dem Haus zugehen. Die Hose besitze ich so wie die Sandalen schon ewig und sind so ein Alltime Favorit. Meine Highwaist-Shorts sind auf jeden Fall nicht mehr aus meine Kleiderschrank weg zu denken. Viel Schmuck trage ich bei diesen Temperaturen nicht mehr. Eine Kette, Uhr, Ohrringe und ein dünnes Armband. Mehr geht einfach nicht das läuft dann am Ende nur an oder wird eh schnell wieder ausgezogen


Crop Top: Tally Weijl (Sale!)
Shorts: Primark (alt)
Schuhe: Deichmann 
Sonnenbrille: NoName
Uhr: Casio
Kette: Primark







Fotos: Fabian
20.07.2015

Fotografie: Fly away

Donnerstag, 16. Juli 2015


Ich bin wieder da. Erstaunlicher Weise wurde mein Blog von Blogger offline gestellt und sollte gelöscht werden da er wegen Spam von einer Suche ausgefiltert wurde. Zum Glück wurde das nochmal geprüft und so bin ich seit gestern wieder online. Daher gibt es heute erstmal einen Post. Das Schuljahr neigt sich dem Ende und ich habe heute meine letzte Klausur geschrieben. Bisher sieht es so aus als würde es ein super Zeugnis geben, aber ich lerne auch sehr viel, was bei diesen Temperaturen nicht gerade einfach ist. Heute war es schon extrem und morgen soll es ja noch heisser werden! Das kann heiter werden wenn ich mit der Bahn morgen eineinhalb Stunden nach Karlsruhe zu meinem Freund fahre. Ich freue mich sehr auf das Wochenende. Es ist das letzte vor dem Auftritt und das letzte bevor die Programmierprüfung bei meinem Schatz losgeht. Dann sehe ich ihn erstmal weniger, da er sich darauf konzentrieren muss. Bald stehen ja schon die Sommerferien vor der Tür und ich habe so viel geplant! Ich kann es kaum erwarten bis es los geht.

Heute gibt es den ersten Post mit ein paar Fotos. Die zwei Fotos im weissen Kleid habe ich für die Aufgabe CD-Cover in der Schule fotografiert. Das tolle Model ist übrigens meine Freundin Natalie, die dannach noch ein paar Fotos von mir geschossen hat, die ich euch noch im Anschluss zeigen werde. Die Ballons habe ich über luftballon-markt bestellt. Da gibt es ganz viele verschiedene Farben und Formen sogar als Set mit Helium. Ich wollte unbedingt etwas Surreales machen. Nachdem ich auf Pinterest erstmal eine Weile gestöbert habe wollte ich etwas mit Ballons machen. Im Wald schweben ist natürlich eine schicke Sache. Dank meinen kleinen Photoshopskills ist das kein Problem. Das ganze war ein ziemlicher Balanceakt für Natalie. Der Stuhl stand nicht sehr sicher im Wald.  An dem Tag hatten wir viel Spass zusammen, auch wenn es 30 Grad im Schatten hatte. Wir sind im Wald mit unseren Kleidchen und Luftballons umher gewandert um eine schöne Stelle zu finden und haben dabei den ein oder anderen komischen Blick geerntet. Nach 2 Stunden waren dann alle Bilder im Kasten und ein paar Lutballons weniger.








16.07.2015

Reiten: Bareback and Barefoot

Sonntag, 5. Juli 2015

Ich hatte ja schon angekündigt das ich mal einen Post übers Reiten bringen will. Seit einem 3/4 Jahre reite ich jetzt meinen kleinen Buben. Mitch ist ein richtiges Orginal aus Irland, also ein echter Irish Tinker. Sogar mit Bart! Immer wieder denke ich das ich Glück habe das ich so leicht bin, den ansonste düfte ich den kleinen gar nicht reiten. Am Amfang war es schon sehr ungewohnt gar nicht so hoch zu sitzen. Früher bin ich fast nur grosse Pferde geritten. Im allgemeinen bin ich anders geritten als jetzt. Jedes mal ein anders Pferd, einfach das was gerade beim Züchter bewegt werden musste, mal Dressur mal Springen und kaum einfach mal ein bisschen im Gelände bummeln gewesen. Ohne Sattel zu reiten wäre ein unding gewesen. Das habe ich dann das erste Mal bei meiner Gross-Gross-Cousine in Ulm gemacht. Es macht einfach Spass und man fühlt sich dem Pferd viel näher.

Bei diesem Temperaturen ist es einfach zu warm um sich in Reithosen und Stiefel zu schälen. Da wir vom Freibad kamen bin ich einfach im Kleid geritten, natürlich hatte ich eine abgeschnittene Leggins drunter, Haare will man an manchen Stellen bestimmt nicht haben. Einen Helm habe ich auch immer auf, dieser wurde aber für die Fotos kurz abgenommen und auf die Fotoabgewandte Seite gehalten. Bilder mit Helm sehen ja echt doof aus. Leider ist es immer sehr warm unter dem Helm, auch wenn dieser belüftet ist. Es sorgt dann gleich für Abkühlung wenn wir die zwei nach dem reiten abspritzen. Mitch ist nämlich wasserscheu und springt hin und her, so ist man selber gleich mit abgeduscht. Ich mag meinen Kleinen mit all seinen Macken und Besonderheiten.




05.07.2015

Outfit: Cut Out Dress

Samstag, 4. Juli 2015





So heute gibt es mal wieder ein neues Outfit. Bei dem Wetter ist es ziemlich schwer was zum anziehen zu finden. Es ist einfach viel zu heiss! Umso besser etwas luftiges anzuziehen. Das Kleid ist daher ideal. Der dünne Stoff, der lockere Schnitt und die Cut Outs sorgen dafür das es dann nicht zu heiss wird. Allerdings kann es etwas schwierig sein mit dem was man drunter zieht. Den Bh sieht man nie, das ist kein Problem, aber da es so locker ist muss man auf jeden Fall eine abgeschnittene Leggins anziehen. So mache ich das auch meistens und damit niemand reingucken kann stecke ich die Belege die an den Cut Outs drann sind in den Bund. Leider habe ich es in einem kleinen Laden in Sienna gekauft. Ähnliche gibts aber bei Forever21 und Asos. Die Schuhe habe ich wieder für mich entdeckt. Ich habe die vor zwei Jahren auf Hamburg mitgebracht, da konnte ich die auch immer Sommer anziehen. Bei diesen Temperaturen geht das nicht. Die Kette ist mein Alltime-Favorit. Ich habe sie auf meinen Paris Urlaub mitgebracht und aktuell gibt es sie noch beim Forever21.

Meine Woche war ansonsten recht unspektakulär. Am Dienstag habe ich meine Reportage fertig fotografier, dabei sind ein paar gut Fotos rausgekommen. Jetzt muss nur noch sortiert und ausgedruckt werden. In 2 Woche ist ja schon Abgabe, bis dahin muss ich allerdings noch meine Fotos zur Nacht fertig machen und versuchen ob ich meine Architektur mit Innenbeleuchtung hinbekomme. Wie man sieht habe ich noch ganz schön viel zu tun. Ich habe dieses Wochenende auch einen neuen Laptop bekommen und auch einen Bildschrim. Jetzt müssen erstmal alle Kabel gefunden werde, die Programme installiert und der Bildschrim angeschlossen werden. Bei den Temperaturen will man das Haus vor dem Abend nicht mehr verlassen. Das mache ich dann auch, da ich noch zu meinem Pferdchen fahre. Bei dem Wetter wird dann auch ohne Sattel geritten. Darauf freue ich mich schon. Jetzt tu ich mich aber erstmal wieder auf die Couch legen. Euch noch ein schönes Wochenende!


Kleid: No Name 
Schuhe: Monki
Kette: Forever21
Uhr: Casio
Ohrringe: Sixx
Ringe: Forever 21








Fotos: Aline


04.07.2015

Auto Post Signature

Auto Post  Signature